Nacht der Lichter 2018

Am 30. November fand traditionell die Nacht der Lichter im Stephansdom Passau Stadt – ein Gottesdienst im Stil des ökumenischen Taizé. Das bedeutet viel meditativer Gesang, Gebet, Stille und hunderte Kerzen. Die Evangelische Jugend war wieder aktiv bei Fürbitten und Lesungen vertreten und stellte einen über die Jahre wachsenden Anteil im Chor, das uns sehr freut. Danke für das Hundertfache Kommen, einen vollen Dom, eine tolle Stimmung, die Vorarbeit unserer katholischen Geschwister und das steigende evangelische Engagement. Schön, dass dieses ökumenische Projekt wächst. 😉

Ein paar Bilder findest du in unserer Galerie unter Nacht d. Lichter 11/2018.

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Bericht Kirchenkreiskonferenz (KKK)

Von 16.-18. November waren knapp 40 junge Leute zur Herbstkonferenz des Kirchenkreises Regensburg im Jugendtagungshaus Geiselhöring zusammen gekommen. Die Konferenz bildet die sieben Dekanatsjugenden im Kirchenkreis Regensburg ab. Jeweils vier Delegierte aus den einzelnen Dekanatsbezirken plus weitere Gäste beschäftigten sich mit dem landeskirchlichen Prozess „Profil und Konzentration“ (PuK). Dabei handelt es sich um einen kirchlichen Reformprozess der Evangelischen Landeskirche Bayern, der sicherlich auch die evangelische Jugendarbeit betreffen wird. So gilt es unter anderem Schwerpunkte zu setzen, sich neu an den Kernaufgaben von Kirche zu orientieren und im Zuge dessen natürlich auch sich von manchen Angeboten zu verabschieden. Kirche und Religion verliert für weite Teile der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung und so werden sowohl kirchliche Mitarbeitende als auch finanzielle Mittel weniger.

Als Referentin für dieses Thema konnte die Konferenz Brigitta Bogner gewinnen. Sie ist Mitglied im landeskirchlichen PuK-Projektteam und führte uns durch den Samstag.

Die Evangelische Jugend ist davon überzeugt, ein wichtiger und integraler Bestandteil kirchlichen Auftrags und Wirkens mit Wachstumspotenzial zu sein. Deshalb wurde das Wochenende genutzt, um sich mit dem PuK-Prozess vertraut zu machen, eine Bestandsaufnahme der eigenen Angebotsstruktur vorzunehmen und optimistisch und progressiv in die Zukunft zu blicken. Dabei haben die Jugendlichen neue Formate erarbeitet, sich kritisch mit den anstehenden Reformprozessen auseinandergesetzt, sowie über stärkere Partizipationsmöglichkeiten ihrer Generation diskutiert. Der Tag endete mit einem großen Jugendgottesdienst samt Feierabendmahl.

Am Sonntag widmete sich die Konferenz dem Geschäftsteil und hatte einige Ämter zu wählen, sowie Delegationen neu auszusprechen. Iris Füger verabschiedete sich nach vielen Jahren als ehrenamtliches Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses (GA) aus der aktiven Arbeit. Die Konferenz dankte ihr herzlich für ihren Einsatz und wünscht ihr Gottes Segen. Monika Maier übernimmt nun als gewähltes Mitglied Verantwortung im GA, die beiden Vorsitzenden Christine Heimerl und Bastian Schwarz wurden wiedergewählt und von der Vollversammlung bestätigt. Darüber hinaus wurden neue Delegationen in die Bezirksjugendringe Niederbayern und Oberpfalz gewählt und sich Berichten und Anträgen gewidmet.

Am frühen Nachmittag ging es dann für die Delegierten zurück in ihre Heimatdekanate Cham, Landshut, Neumarkt, Passau, Regensburg, Sulzbach-Rosenberg und Weiden. Die nächste Konferenz im Frühjahr 2019 richtet die Dekanatsjugend Neumarkt im Jugendhaus Grafenbuch aus.

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

TeenieTeamerKurs 2.0

Von 9.-11.November 2018 war das Jugendwerk mit insgesamt 26 Leuten in der Jugendtagungsstätte Rammelsbach. Ziel war es, jungen angehenden bzw. interessierten Teamern eine Plattform zu bieten, etwas über die Rolle eines Mitarbeitenden zu erfahren und sich vor allem ausprobieren zu können. In verschiedenen Workshops, Kleingruppenarbeiten und Diskussionen haben wir uns mit der eigenen Motivation sowie den mit Stärken und Schwächen auseinandergesetzt, was wohl eine ideale Leiterin auszeichnet, Feedbackregeln besprochen und wie man rhetorisch geschickt vor einer Gruppe spricht um z.B. ein Spiel anzuleiten. Die letzten beiden Punkte haben wir dann auch gleich ganz praktisch in einem Spieleabend ausprobiert! 😉

Der Kurs ist ein super Einstieg ins ehrenamtliche Engagement in der Kinder-, Konfirmanden-, und Jugendarbeit. Wer weiter machen will, dem sei unser Grundkurs in den Osterferien empfohlen!

Bilder vom TeenieTeamerKurs gibt es in unserer Galerie unter TeenieTeamerKurs 11/2018.

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Pogromgedenken 2018

Am 9. November 2018 jährte sich das grausame Geschehen, dass 1938 im Deutschen Reich losgetreten wurde, zum 80. Mal. Synagogen wurden angezündet, Geschäfte geplündert und verwüstet, Juden aus ihren Häusern und Geschäften vertrieben… staatlich befeuert und gelenkt, ohne bedeutendes Eingreifen einer kritischen Zivilgesellschaft. Spätestens am 9. November begann die systematische Verfolgung der Juden im Dritten Reich. In ganz Deutschland wird diesem schrecklichen Geschehen gedacht, gemahnt und erinnert. Auch wir haben in Kooperation mit dem Stadtjugendring Passau, dem BDKJ Passau, dem Schafrichterkino und der Stadt Passau eine Gedenkveranstaltung organisiert. Ab 21:00 Uhr war das Schafrichterkino für Interessierte geöffnet und wir zeigten nach einer kurzen Begrüßung und Einführung ins Thema den Film „Sophie Scholl – die letzten Tage“. Der Film zeigt nicht das Geschehen des 9. November, jedoch das Bild einer jungen Frau, die gemeinsam mit Freunden aktiv Widerstand gegen die NS-Herrschaft leistete. Wider den politischen Unterdrückungs- Einschüchterungsversuchen blieb die Gruppe der Weißen Rose ihren Überzeugungen treu und leistete friedlichen Widerstand gegen die Naziherrschaft. Ein Film über beeindruckenden zivilen Ungehorsam und Zivilcourage gegen eine übermächtige Diktatur. Auch heute beobachten wir wieder steigende rechte Tendenzen und wollten mit diesem Film mahnen wohin die Reise führen kann, wenn zu lange zu wenig widersprochen wird.

Die Vorführung war kostenfrei und jeder Interessierte war herzlich eingeladen. Am Ende war das Schafrichterkino bis auf den letzten Platz ausgebucht und eine Spendenbox für die Arbeit gegen Rechts kam mit über 130€ dem Runden Tisch gegen Rechts zu Gute. Wir bedanken uns für so viel Interesse und die große Spendenbereitschaft unserer Gäste.

Das Bild zeigt die Spendenübergabe von BDKJ, Evangelischer Dekanatsjugend und dem SJR Passau an den Runden Tisch.

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

artKONVENTion

Vom 28. bis 30. September waren 41 junge Menschen auf dem diesjährigen Herbstkonvent, welcher unter dem Thema Kunst stand. Schon die Kennenlernrunde wurde kreativ begonnen. Malerisches Gestalten, Landart, sowie verschiedene Aktionen sorgten für Kennenlernen, Spiel, Spaß und Spannung. Den ersten Tag rundeten wir mit einer gemeinsamen Andacht ab.

Am Samstag konnte jeder selbst zum Künstler werden. Plastische Arbeiten aus Salzteig, Traumfänger gestalten und Upcycling sowie Batiken – jeder konnte seine kreative Ader dabei frei entfalten.

Nach einer Mittagspause ging es raus in die Natur, um uns bei einem Geländespiel auszupowern. Der Höhepunkt des Tages, war eine Schwarzlichtparty. Fluoreszierender Bodypainting Farbe brachte uns zum Leuchten. Es wurde getanzt, gesungen und gelacht. Auch für die, die den Abend etwas ruhiger gestalten wollten, war gesorgt – Ob gemütliches Beisammensitzen oder Gemeinschaftsspiele, für jeden war etwas dabei.

Am Sonntag begann unser Geschäftsteil. Es standen so einige Wahlen und Verabschiedungen an… Wir bedanken uns für ihren Einsatz im Leitenden Kreis (LK) bei Sabrina Kluge, Patricia Helpap und Florian Kluge. Herzlich Willkommen in der neuen Amtsperiode des LK`s sagen wir zu Nathanael Hofer, Antonia Franz und Pauline Otte.

Die Dekanatsjugendkammer wurde neu gewählt. Herzlichen Glückwunsch und Willkommen an Alexandra Schenker, Jana Haus und Johannes Brunnmeier! Sabrina Kluge und Florian Soffel gratulieren wir zur Wiederwahl! Vielen Dank Leo Franz, Patricia Helpap und Korbinian Krenn für euer Mitwirken in den letzten Jahren in der Dekanatsjugendkammer und Gottes Segen für die Zukunft.

Darüber hinaus wählten wir neue Delegierte in die Jugendringe, die Dekanatssynode, die Kirchenkreiskonferenz (KKK) und den Landesjugendkonvent. Auch euch ein herzliches Dankeschön!

Bilder in unsere Galarie unter: Herbstkonvent 09/2018

 

Text: Veronica Gruber; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Verstärkung im Jugendwerk

Seit dem 1. September hat unser Jugendwerk personelle Verstärkung bekommen! Veronica Gruber ist Diakonin in Ausbildung und in ihrem Anerkennungsjahr bei der Dekanatsjugend Passau gelandet. Für ein ganzes Jahr wird sie uns begleiten und sich einbringen. Wir freuen uns auf eine tolle Zeit und schöne Begegnungen. Auf unserer Sommerfreizeit konnten wir uns bereits in einem zweiwöchigen Crashkurs in Dänemark intensiv kennen lernen. Wer nicht dabei war: Unser Herbstkonvent naht und die Tür zum Jugendwerk steht euch offen. 😉

 
 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Eine Insel…

Eine Insel mit zwei Bergen und dem tiefen weiten Meer.
Mit viel Tunnels und Geleisen und dem Eisenbahnverkehr. Nun, wie mag die Insel heissen, ringsherum ist schöner Strand. Jeder sollte einmal reisen in das schöne Lummerland…

Von 13. bis 24. August waren 36 Leute auf einer kleinen einsamen Insel (kleine Ochseninsel) in Dänemark gestrandet. Nach einer langen Fahrt mit vier Kleinbussen und einer Überfahrt mit dem inseleignem Motorboot konnte die Freizeit beginnen.

Wir besuchten die Wattwürmer auf Rømø, die dänische Stadt Sonderbørg und auf deutscher Seite Flensburg. Bewegungsbegeisterte liefen den Gendarmenpfad entlang, während die historisch Interessierten das Wikingerdorf Haithabu besichtigten.

Aber nicht nur Ausflüge standen auf unserem Programm, sondern auch kreatives und aktives Programm auf der Insel. Geländespiele, kreative Bastelangebote, singen am Lagerfeuer und Andachten gestalteten die Tage auf unserer Insel.

Nach einem Agapemahl mit anschließendem Galaabend und Abschlussandacht war die Freizeit nach fast zwei Wochen zu Ende und wir machten uns etwas müde und melancholisch wieder auf den Rückweg ins wunderschöne Bayernland.

Was bleibt sind hunderte Bilder, tolle Erfahrungen und Erlebnisse und neue Freundschaften: Wir freuen uns euch bald wieder zu sehen!

Hier gibt es ein einige Bilder für euch: SommerFZ Dänemark 08/2018

 

Text: Veronica Gruber; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

EJ on Tour – Nbg Trip

Am 21. Juli waren wir mit unserem knallroten VW Bus unterwegs in Richtung Nürnberg. Ein Tagestrip in die Frankenmetropole sollte es werden und so haben wir uns auf den Weg gemacht die Stadt zu erkunden. Leider hat das Wetter es nicht besonders gut mit uns gemeint. Nichts desto trotz haben wir die bekanntesten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten abgeklappert und waren lecker Essen und ein wenig shoppen. =)

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

SommerHeaterWE 1.0

Von 8. – 10. Juni 2018 waren wir zum ersten mal zu einem SommerHeaterWE zusammengekommen. Ein Freizeitwochenende für Jugendliche in der Jugendtagungsstätte Rammelsbach. Dem Wunsch einfach mal gemeinsam Zeit zu geniesen ohne groß inhaltlich zu arbeiten wollen wir mit diesem Wochenende Rechnung tragen. Parallel zu unseren WinterChillerWochenende im Dezember heißt es zweimal im Jahr einfach mal alle Viere gerade sein lassen und sich daran freuen ein gemeinsames Wochenende verleben zu dürfen. Langweilig wurde es dennoch kein bisschen. Ein paar coole neue Gruppen- und Gelände-, und Vertrauensspiele für drin und draußen haben wir ausprobiert, am Samstag unsere Rutschplane am Hang ausgelegt und abends in geselliger Runde neue und alte Gesellschaftsspiele gespielt. Für ein paar Fotos einfach mal in die Galerie unter SommerHeaterWE 06/2018 schauen. 😉

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Kinderfreizeit 2018 – Alle Bilder

Wie bereits angekündigt, ist nach Ende unserer diesjährigen Kinderfreizeit (22.-27.05.2018) nun auch endlich eine umfangreiche Bilderauswahl online. Bei sehr angenehmen Wetter durften wir mit voller Steinzeithütte (Jugendtagungsstätte Rammelsbach) eine Woche in den Pfingstferien in die Steinzeit eintauchen. Es wurde viel gebastelt und gestaltet, was die Kinder dann auch mit in ihren Alltag nehmen konnten. Passend zu Thema und Wetter, waren wir aber auch viel in der Natur unterwegs und wenn die Hitze zu groß wurde, haben wir unsere (nicht allzu steinzeitliche) Rutschplane ausgepackt. Aber seht selbst: KinderFZ 05/2018. 😉

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau