Frühjahrskonvent verträumt im Netz

Am letzten Wochenende im Februar fand mal wieder unser jährlicher Frühjahrskonvent zum Thema ‚Träume‘ statt – diesmal jedoch nur zweitägig und auf eine ganz neue Art und Weise!

Richtig geraten: Aufgrund aktueller Gegebenheiten wurde dieser in die digitale Welt verlegt. Etwaige Abstriche haben wir deshalb aber ganz bestimmt nicht gemacht:

Am Samstag- sowie Sonntagvormittag ging es jeweils um 9 Uhr mit einem freiwilligen gemeinsamen Frühstück über Zoom los. Alle miteinander saßen wir also mit vielen Leckereien vor unseren Bildschirmen, haben gequatscht, Musik gehört oder uns Witze erzählt und dadurch ganz vergessen, dass wir eigentlich alleine im Zimmer sind. Anschließend gab es eine kurze Morgenandacht, bevor danach das eigentliche Programm startete! Nach einer kreativen und lustigen Kennenlernrunde am Samstag erzählten uns Persönlichkeiten wie Astrid Lindgren, Martin Luther King oder Greta Thunberg von ihren Träumen und Visionen und führten uns somit zum diesjährigen Thema hin. Im Anschluss daran fand die ausgiebige Mittagspause statt, die man natürlich entweder wieder gemeinsam verbringen oder für das Absolvieren einiger ‚Konvents-Bucket-List‘-Punkte nutzen konnte. Am Nachmittag wurden dann drei verschiedene Workshoprunden in Kleingruppen veranstaltet, welche sich mit unseren Zielen für die EJ, Martin Luther Kings weltberühmter Rede sowie Utopien beschäftigten und in denen wir einen Brief an unser zukünftiges Ich schrieben sowie ein Video über unsere Träume für die Zeit nach Corona drehten (dieses ist auch bereits auf unserer Homepage sowie auf YouTube und Instagram zu finden!). Nach einer stärkenden Abendpause beendeten wir unseren ersten Konventstag mit einer bewegendes Andacht bei ganz viel Kerzenschein und wunderschöner Musik. Wer im Anschluss noch Energie übrig und Lust auf Spiele hatte, konnte sich am freiwilligen Abendprogramm auf Discord beteiligen. 🙂

Am Sonntag stand dann neben den Ergebnisvorstellungen der Workshops noch unser erster digitaler Geschäftsteil an! Da unser LK-Mitglied Natti leider frühzeitig sein Amt aufgeben musste, fand unter anderem eine Personalwahl statt. Seinen freigewordenen Platz nimmt nun Diana Hamm ein – herzlichen Glückwunsch! Mit einem persönlichen Abschiedsgruß für Nathi und viel Lob sowie Dank an den gesamten LK für die Umsetzung beendeten wir den diesjährigen Frühjahrskonvent.

 

Text: Alexandra Schenker; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Die Jugend träumt…


 
Dass Jugend träumt ist nichts Neues, das ist mitunter ihr Wesen. Das diese Jugend von Dingen träumt, die für viele Erwachsene völlig normaler Bestandteil ihrer Kindheit und Jugend war ist jedoch alarmierend. Hier ist eine Generation junger Menschen, die ihren Aufbruch ins Leben mit Abstand und Maske ertragen muss und viel an der Leichtigkeit dieses Lebensabschnitts einbüßen musste. Ohne Verbitterung träumen unsere Jugendlichen der Evangelischen Dekanatsjugend Passau von einer Zeit nach der Pandemie und philosophieren darüber, wie fremd diese “andere” Welt doch schon geworden ist…

Dieses Videoprojekt entstand im Rahmen unseres digitalen Frühjahrskonvents  am 27/28.Februar 2021, unserer zweimal jährlich stattfindende Vollversammlung samt Thementeil, bei welchem inhaltlich gearbeitet wird. Im Februar 2021 ging es um Träume. Große wie Kleine, Visionen oder auch nur Tagträumereien… doch alle kennen oder kannten kein Corona… #hörtaufdiejugend

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Grundkurs 2021 erst nach Pfingsten

Leider entwickelt sich die Pandemie nicht so, wir wir es uns am Ende des vergangen Jahres erhofft hatten. Deshalb müssen wir unsere Jugendleitergrundkurs, der in der ersten Osterferienwoche hätte stattfinden sollen in die zweite Pfingstferienwoche verschieben. Gänzlich absagen ist jedoch für uns keine Option, schließlich mussten wir unser Kursangebot bereits 2020 canceln. Der neue Termin ist: 2.-6. Juni 2021.  In diesem Jahr haben wir uns um mehr Platz bemüht. So findet der Kurs nicht wie üblich, bei uns in der Jugendtagungsstätte Rammelsbach statt, sondern in der Jugendherberge Saldenburg, nähe Thyrnau. Hier haben wir einfach ein weitläufigeres Gelände, größere Räume und können Schlafräume weitaus großzügiger belegen. Natürlich ist unsere Nachbarjugend aus dem Dekanat Cham wieder als Kooperationspartner mit am Start. Solltest du bist heute (2. März 2021) bereits angemeldet sein, nehmen wir mit dir Kontakt auf und fragen dich, ob du auch Pfingsten Zeit und Lust auf unseren Grundkurs hast. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du das nachwievor mit dem Formular aus unserem Programmheft oder aus unserem Downloadbereich tun. Nur bitte trage den abgeänderten Termin in das Fomular ein, nicht jenen aus dem Programmheft. Auf einen guten und spannenden Grundkurs 2021, der hoffentlich in Präsenz wieder möglich sein sollte!!! Wir freuen uns auf DICH!  😎 

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

ACHTUNG: Frühjahrskonvent DIGITAL !!!

Schweren Herzens und nach intensiver Diskussion über zwei LK-Sitzungen, hat der Leitende Kreis am 13.01.2021 mehrheitlich beschlossen den Frühjahrskonvent 2021 rein digital zu veranstalten. Da spielten einerseits die unklare pandemische Lage Ende Februar eine Rolle, aber vorwiegend auch die Verantwortung für die Gesundheit und das Wohl unserer potenziellen Konventsteilnehmenden und deren Nächsten. Nun arbeitet euer Leitender Kreis mit Hochdruck daran, einen legendären Onlinekonvent zu gestalten, den ihr nie vergessen werdet! Der Onlinekonvent findet wie gehabt Ende Februar statt. Die genauen Tage und Zeiten werden noch terminiert. Hierfür einfach immer wieder mal die Veranstaltung „Frühjahrskonvent 2021“ hier auf der Homepage klicken um die aktuellsten Entwicklungen abzugreifen.
 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

EJ-Quiz-Night

Jahresauftakt war 2021 pandemiebedingt nicht, wie traditionell üblich, unser Neujahrsempfang für alle engagierten Teamer unserer Evangelischen Jugend, sondern eine große, digitale EJ-Quiz Night. Mit viel Witz, Ironie und Rätselspaß ging es am 14. Januar mit Anna, David, Didi und Tony durch den Abend. Bei 25 Teilnehmenden war die digitale Hütte ordentlich voll und der Abend war auf jedem Fall würdig, als große EJ-Auftaktveranstaltung in die Geschichte unserer Dekanatsjugend einzugehen. Den drei besten „Universalgelehrten“ winkten satte Rabatte in unserem neuen EJ-Merch-Shop. Neugierig? Dann wirf doch mal einen Blick rein!  😀 

Ach ja, gewonnen haben übrigens: Nathanael, Juliane und Helena. Herzlichen Glückwunsch, ihr Quiz 💡 Champions.
 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Neues Programmheft 2021-1

Auch 2021 starten wir mit einem bunten Programm in die erste Jahreshälfte. All unsere Ausschreibungen findest du natürlich hier auf der Webseite, aber auch im neuen Programmheft. Wir haben versucht es großzügig an uns bekannte Interessierte, Engagierte und Wiederholungstäter zu versenden, aber natürlich sind dem Grenzen gesetzt. Solltest du durchs Versandraster gefallen sein und Programmheft erhalten haben, dann melde dich doch einfach im Jugendwerk, idealerweise mit einer Mail und deiner aktuellen Adresse und wir flitzen für dich mit dem Programmheft zur Post. 😉

Alternativ wird das Programmheft auch nach und nach in unseren Evangelischen Kirchgemeinden im Dekanatsbezirk ausliegen. Leider kommt es hier dieses Jahr wegen Corona zu Verzögerungen und viele Gemeindehäuser werden wohl in den ersten Wochen und Monaten des Jahres pandemiebedingt geschlossen bleiben… aber zum Glück findet du im Downloadbereich auch eine komprimierte Webversion des Programmhefts 2021-1.  😎 

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Nacht der Lichter 2020

Wie zu erwarten, war die diesjährige Nacht der Lichter am 27.11.2020 eine andere, als wir sie bisher kannten. Das ökumenische Projket eines Taizégebetes im Stephansdom Passau mit meditativem Gesang von Gemeinde und Chor, Stille, Gebet und ausenden Besuchern musste sich pandemiebedingt neu erfinden. So wurde erstmals dezentral an verschiehenen Orten in der Region eine “kleine” Nacht der Lichter gefeiert. Stets zur gleichen Uhrzeit, mit den gleichen Liedern und Gebeten. So galt das Motto: Getrennt duch Corona – verbunden im Taizé Gebet.  🙂 

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Digitaler TeenieTeamerKurs 4.0

Am 21. November war Premiere für eine erste, rein digitale, Mitarbeiterbildungsmaße: Unser TeenieTeamerKurs 2020. Auf einen Tag gebündelt wurden alle relevanten Inhalte „digitalisiert“ und an einem Samstag vermittelt. Klingt anstrengend?! Jein – dank super motivierter Mitarbeitenden wurde so viel gelacht, gespielt und Wissen locker nahegebracht, dass es eine große Freude war sich zu sehen, zu hören und zu erleben. Der erste Grundstein für ein reflektiertes und pädagogisch durchdachtes Anleiten von Gruppen und Spielen ist gelegt. Natürlich schmerz es, dass pandemiebedingt Erlerntes nicht so leicht in die Praxis umgesetzt werden kann, aber es wird eine Zeit nach Corona geben und auch das ein oder andere digitale Angebot braucht junge Teamer. 😉

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Evangelische Jugend, was glaubst DUDEN?!?

Das erste Oktoberwochenende stand unser diesjähriger Herbstkonvent an. “Evangelische Jugend, was glaubst DUDEN???!” lautete das Thema. Wir wollten uns dem/unserem Glauben widmen – offen, kritisch, ehrlich. Dazu haben wir uns am Freitagabend nach einem kurzem Kennenlernen mit christlichen Kernthemen beschäftigt, diskutiert und ausgetauscht. Am Samstagvormittag ging es dann in verschiedene Workshops. Angeboten wurde u.a. Bibelarbeit, Religionsgeschichte oder kreativ Kreuze, Glaubensbekenntnis oder eine individuelle Bibelstelle zu gestalten.  Am Nachmittag waren wir für ein Geländespiel an der frischen Luft und am frühen Abend besuchte uns der neuer Dekanatsjugendpfarrer Jakob Trapp, der mit uns einen Bibliolog ausprobierte. Der Abend stand im Zeichen des “Heißen Stuhls”, bei dem die Teilnehmenden im Foyer, die einer Arena glich, dem LK, Jakob oder Christian mit Fragen rund ums Thema “bombardieren” durften/konnten – was auch rege genutzt wurde.  😎

 

Leider war die Gästekapazität in der Jugendtagungsstätte Rammelsbach coronabedingt stark beschränkt – was aber der intensiven Auseinandersetzung mit dem gewählten Thema eher zuträglich war. Damit aber trotzdem am Sonntag eine vernünftige, beschlussfähige und wirklich basisdemokratische Vollversammlung stattfinden konnte, sind wir in die Mensa der Evangelischen Realschule Ortenburg umgezogen. So wurden aus 17 Konventsteilnehmern 26 Besucher unseres Geschäftsteils. Fast alle Gremien und Delegationen mussten neu gewählt werden. Viele wurden wieder bestätigt oder haben andere Ämter und Delegationen wahrgenommen. Wirklich verabschieden mussten wir unseren Florian, der für die Kammer nicht mehr zur Verfügung stand und nicht mehr in den Leitenden Kreis gewählt wurde. Unter Standing Ovations zollte ihm die Vollversammlung Respekt für seinen Einsatz der letzten Jahre in unseren beiden Leitungsgremien.

 

Ab Mittag wuchsen wir auf 34 Gäste, die zur Verabschiedung unseres scheidenden Jugendpfarrers Heiner Soffel kamen. Neben lecker Essen gab es Bilder, Geschenke und warme Worte für unseren Heiner, der über 10 Jahre als Jugendpfarrer der Evangelischen Jugend im Dekanat Passau aktiv war. Selbst aus der Ferne grüßte man via Videobotschaft aus Memmingen, Manchester, Amsterdam, Ulm, St. Andrews, München und Zürich, dankte und verabschiedete sich von einer Größe der Evangelischen Jugend!

Bilder dieses außergewöhnlichen Wochenendes finden sich in unserer Galerie unter: Herbstkonvent 10/2020

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

EJ on Tour – Kanufahren

Am Donnerstag, 3. September, fand unser letzter TrotzGegenWegenCorona-Ausflug statt. Das Finale hatte es in sich – Einmal quer durchs Rottal und die Crew aufsammeln und dann ab nach Plattling zur Isarwelle, wo wir mit unseren gemieteten Canadiern einsetzten. Natürlich nach Erklärungen, Einweisung und Rettungswestenausgabe.  😆 Sicherheit geht natürlich vor. Das Wetter war ideal, nicht zu hot, aber angenehm sonnig. Isar und Donau hatten leichtes Hochwasser, was zu ein bisschen mehr Speed bei geringerem Muskeleinsatz führte.  😎 Nach einer guten Stunde waren wir durch die Isarauen gepaddelt und mündeten in die Donau ein. Leider war ab da für eine halbe Stunde die Autobahn A3 lautstark unser Begleiter. Der Hunger trieb uns an eine Sandbank, wo wir Pause machten und unsere Brotzeit vernichteten. Danach ruderten wir noch zwei Stunden donauabwerts bis nach Osterhofen. Dieser Abschnitt war geprägt von treiben lassen, chillen und Wasserschlacht.  😛 Nach dem Anladen ging es noch für nen Snack in den Biergarten des Mühlhamer Kellers bis wir wieder zu unserem roten Parybus geshuttelt wurden.

Bilder? Gibts HIER!  😀 

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau