Neujahrsempfang 2023

Am 5. Januar haben wir am Neujahrsempfang der Dekanatsjugend Passau den roten Teppich für unsere Ehrenamtlichen ausgerollt. 🤩 Bei lecker Essen und unserem Jahresrückblick 2022 in “Bild und Ton” haben wir dankbar die Gemeinschaft genossen und einen ersten Blick auf das Jahr 2023 geworfen. Mit so vielen tollen, engagierten, motivierten und kompetenten Ehrenamtlichen kann eigentlich nix anbrennen! Das Jugendwerk freut sich auf viele coole Aktionen mit euch! 🤗

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

WinterChillerWochenende 2022

Weihnachten rückt näher und näher, doch manchmal bleibt kein Platz für die „Staade Zeit“, weil der Alltagsstress einen so sehr im Griff hat – Das gilt auch für viele Jugendliche. Gerade Schüler sind in den Wochen vor Weihnachten sehr eingespannt und im Prüfungsmodus.

Deshalb setzte die Evangelische Dekanatsjugend Passau von 2.-4. Dezember mit ihrem WinterChillerWochenende einen Kontrapunkt: Ein Wochenende der Gemeinschaft, der Entschleunigung und der Zeit für und mit Gott. Für 18 junge Menschen bot der Aufenthalt in unserer Jugendtagungsstätte Rammelsbach bei Ortenburg mit seiner abgelegenen Lage mitten im Wald und kaum Handyempfang die idealen Rahmenbedingungen. So blieb, fernab des Smartphones und der Schulbücher, Zeit für Gruppen- und Gesellschaftsspiele, gemeinsames Kochen und Plätzchen backen, Karaoke Partys und nicht zuletzt andächtige Stunden am Abend bei Andachten im Kerzenschein. Nach einem Adventsbrunch am Sonntag ging es dann wieder zurück in den Alltag – getragen von den schönen Momenten und der gemeinsamen Zeit an Wochenende. Jetzt kann Weihnachten kommen!

Ein paar Bilder gibt es wie immer in unserer Galerie unter WinterChillerWE 12/2022.  😉 

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Nacht der Lichter 2022

Die diesjährige Nacht der Lichter am 25.11.2022 stand nur noch ein wenig unter den Einwirkungen der Pandemie. Doch genau wie bereits in den letzten beiden Jahren musste sich das ökumenische Projekt eines Taizégebetes im Stephansdom Passau mit meditativem Gesang von Gemeinde und Chor, Stille, Gebet und tausenden Besuchern pandemiebedingt Änderungen vornehmen. So wurde wieder dezentral an verschiedenen Orten in der Region eine “kleine” Nacht der Lichter gefeiert. So galt das Motto: An verschiedenen Orten zur gleichen Zeit-verbunden im Taizé-Gebet. Ein besonderes Highlight war ein echter Chor im Dom, der uns mit wunderschönen Liedern und Gesängen aus Taizé verzauberte. Wir haben wie jedes Jahr mit ein paar Leuten bei Fürbitten und Lesung mitgeholfen und hatten einen besinnlichen Abend. Wir hoffen, dass auch all jene Besucher und Mitwirkende an den anderen Stationen der diesjährigen Nacht der Lichter im Evangelischen Dekanat und der Diözese Passau eine gute und schöne Zeit hatten.

Text: Tobias Zitko; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

TeenieTeamerKurs 2022

Vom 18. – 20. November 2022 war der jährliche TeenieTeamerKurs angesagt. Wir waren mit zehn hochmotivierten jungen Teilnehmenden und zudem noch einem engagierten Leiter und Küchen-Team in der Rammelsbach zu Gast.

Am Freitag hieß es erstmal Ankommen, Kennenlernen und Runterkommen. Am Samstag starteten wir richtig und beschäftigten uns mit dem tollen Teamer/Teamerin und unserer eigenen Motivation zu Ehrenamt und Jugendarbeit. Nach Mittagessen und einer Mittagspause ging es für ein Geländespiel raus an die die frische Luft. Die Frage des Nachmittags war: Wie leite ich ein Spiel richtig an und wie gebe ich adäquates Feedback – Erst theoretisch und nach dem Abendessen ganz praktisch in Form einer Spielekette. Die Spiele wurden einzeln angeleitet, jedoch bildeten die TeilnehmerInnen Kleingruppen, bei denen sie sich nicht nur passende Spiele, sondern auch ein thematisches Motto für ihre Spielekette überlegten.  Während eines großangelegten Spieleabends hatten alle Teilnehmende neben des Spieleanleitens auch die Chance Feedback von der Gruppe zu erhalten. Der Sonntagvormittag drehte sich um die eigenen Schwächen und Stärken und endete in einer Feedbackrunde des gesamten Wochenendes.   

Das viele Potenzial wurde am TeenieTeamerKurs offensichtlich und bahnte sich nun seinen Weg. Offen, kommunikativ, rücksichtsvoll, engagiert, sehr kreativ, gut reflektiert und ziemlich stabil stehen sie da, die neuen TeenieTeamer. Die ersten Einsätze und Engagements in der Jugendarbeit können kommen! Die nächste Fortbildung ist der Jugendleiter-Grundkurs in den Osterferien. Bis dahin: Viel Kraft, Spaß und Segen beim Ausprobieren.

Hier noch ein paar Fotos unseres gemeinsamen Wochenendes: TeenieTeamerKurs 11/2022

Text: Tobias Zitko; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Kirchenkreiskonferenz Herbst 2022

Am Wochenende vom 11. – 13. Oktober 2022 fand die Herbstkonferenz der Evangelischen Jugend im Regensburger Kirchenkreis (Niederbayern & Oberpfalz) statt.

Unter dem Motto „Alte Spiele im neuen Gewand“ beschäftigte sich die Konferenz mit dem Thema der Spielepädagogik in der Jugendarbeit. Die Referenten dieses Wochenendes waren unser Kirchenkreisbeauftragter Uli Taube aus dem Amt für Jugendarbeit, sowie der Neu-Ulmer Dekanatsjugendreferent Marcus Schirmer.

Der Freitagabend begann bei einer Vorstellung mitsamt Video und Powerpoint  des Gastgeberdekanats Weiden. Inhaltlich starteten wir mit einer theoretischen Einheit über die geschichtliche Entwicklung von Spielen. Einige der vorgestellten Spiele wurden dann gleich mit den TeilnehmerInnen ausprobiert.

Am Samstag wurden Aufbau und Ziele von Spieleketten erklärt und erarbeitet. Im Anschluss wurde der Fokus auf die Durchführung unterschiedlicher Spiele gelegt. Um Gelerntes praktisch zu festigen, wurden Kleingruppen gebildet, bei denen sich jede Gruppe eine eigene Spielekette thematisch und inhaltlich mit den passenden Spielen ausdachte. Diese Spieleketten wurden den restlichen Tag gespielt und die Kleingruppe erhielt sowohl von den TeilnehmerInnen, als auch den Referenten ein Feedback zu einzelnen Spielen.

Der Samstagabend klang mit einem kleinen Gottesdienst mitsamt Abendmahl aus.

Am Sonntag gingen beim Geschäftsteil Berichte von der Landesebene und der Bezirksjugendringarbeit ein. Zudem war Jochen Nitz vom Amt für Jugendarbeit anwesend, um die Ehrenamtlichen nach ihren Eindrücken der Partizipation und Mitbestimmung im Zuge der Landesstellenplanung zu befragen. Wahlen standen turnusmäßig nicht an.

Die nächste Konferenz findet im Frühjahr vom 17. bis 19. März 2023 am Knappenberg (Dekanatsbezirk Sulzbach-Rosenberg) statt und wird sich dem „Zeitmanagement im Leben“ widmen.

Text: Tobias Zitko; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Pogromnachtgedenken mit Toleranz-Poetry-Slam

Am 9. November 2022 jährte sich die Reichspogromnacht zum 84. Mal. Dies hat sich die Evangelische Jugend Passau zum Anlass genommen, um in Kooperation mit dem Stadtjugendring, dem BDKJ und dem Jugendzentrum Zeughaus, den Opfer zu gedenken.

Um 18:30 begann das Gedenken an den Stolpersteinen der Familie Pick/Weilheimer in der Ludwigstraße der Passauer Fußgängerzone. Nach den Begrüßungsworten von Stadtjugendring-Vorsitzenden Franziska Raith sprach Diakon Tobias Zitko von dem Schicksal der Familie Pick, der damaligen Zeit, über die Problematiken der heutigen Zeit und endete mit einem Gebet. Im Anschluss fand im Zeughaus ein Poetry-Slam zum Thema ‚Toleranz‘ statt, bei dem sechs Künstlerinnen und Künstler ihre Gedichte vortrugen. Das Publikum bewertete die Slamer und kürte eine Gewinnerin.

 

Text: Tobias Zitko; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Krimi- und Wahlkonvent 2022

Unser Herbstkonvent, normalerweise schon Jugendbildung und Vollversammlung der Dekanatsjugend Passau, war diesen Oktober noch mehr. Mit “Tatort Rammelsbach – die 6 Fragezeichen ermitteln” war ein außerordentlich spannendes Thema für dieses Ausnahmewochenende an den Start gegangen und am Sonntag zum Geschäftsteil wurden fast alle Gremien und Delegationen neu gewählt. Viele alte Hasen wurden in vielen emotionalen Momenten herzlichst unter tobendem Applaus verabschiedet und auch unser Semesterpraktikant Max war das letzte Mal im Rahmen seines Praktikums da, um final Tschüss zu sagen. Aus dem Leitenden Kreis verabschiedet haben sich Basti Braml, Didi Hamm und Tony Schmalz, aus der Dekanatsjugendkammer Johannes Brunnmeier, Jana Haus und Christian Linke. Auch fast alle Delegationen in die Stadt- und Kreisjugendringe, die Dekanatssynode, die Kirchenkreiskonferenz und die Landesebene wurden neu bestimmt. Für viele ein bewegender Abschied vom eigenen Ehrenamt oder liebgewonnen Teamern der letzten Jahre. Begrüßen dürfen wir im Leitenden Kreis Toni Schenker, Johanna Schmalz und Friederike Kuschel, in der Kammer Emma Lindlein, Pauline Otte und Luca Wagner. Die Vollversammlung und das Jugendwerk wünschen allen Gottes Segen auf ihrem weiteren Weg oder einen segenreichen Start in die Verantwortung innerhalb unserer Evangelischen Dekanatsjugend Passau.

Ebenfalls Praxispremiere: Unser neuer Jugendreferent Tobi Zitko erlebte das erste Mal die Jugendtagungsstätte Rammelsbach in Action, den LK bei der Arbeit und das EJ-Feeling ganz hautnah und live. Die Vollversammlung hat ihn sehr schnell integriert und fremd war sich nach wenigen Spielen und Einheiten eh keiner mehr.  😀  So gab es am Freitag LK-Stories (in Anlehnung an Blackstories), einen mysteriösen Mordfall der durch mehrere knifflige Stationen aufgelöst werden musste und eine wunderschöne, persönliche Andacht. Am Samstag lud der LK zu verschiedenen Workshops. Man konnte sich dem perfekten Verbrechen oder dem eigenen Krimiroman annähern, das Brettspiel Cluedo zu einer Geländespielvariante umbauen und am Nachmittag mit allen gemeinsam ausprobieren. Bei unserer Polizistin gab es eine 1.Hilfe Auffrischung und einen kleinen Selbstverteidigungskurs, falls man selbst mal mit in Not gerät. Thematisches Finale war ein Krimi-/Exitdinner, das alle von Gang zu Gang rätseln lies, bis wir den Ausgang des Speisesaals wieder öffnen konnten. An dieser Stelle ein dickes Danke an unseren Küchenchef Yannic, der sich mal wieder selbst übertraf! Nach einer Nachtwanderung machte den Abschluss eine unbeschreiblich schöne Discotanzandacht, die uns Gottes Liebe im Beat erfahrbar machte.

Bilder wie immer in der Galerie unter Herbstkonvent 10/2022.

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Neuer Jugendreferent am Start

Liebe Jugendliche,

mein Name ist Tobi Zitko und ich bin seit dem 01. September als neuer Diakon und bin mit jeweils einer halben Stelle zuständig für die Dekanatsjugend und die überregionale Konfirmandenarbeit im Dekanatsbezirk Passau.

Seit meiner Konfirmation in meiner Münchner Heimatgemeinde habe ich mich in der Konfi- und Jugendarbeit ehrenamtlich engagiert und diese Arbeit sehr genossen. Während meines Freiwillig-Sozialen-Jahres hat sich bei mir der Berufswunsch des evangelischen Diakons verdeutlicht. Also bin ich nach Mittelfranken gezogen und habe in Rummelsberg die Ausbildung zum Diakon begonnen. Sechs Jahre später, mitsamt Studiengängen in Diakonik und Sozialer Arbeit in Nürnberg, beginne ich nun meinen Dienst in Passau und Umgebung. Nach all den Jahren des Studiums freue ich mich sehr darauf, wieder zu meinen Wurzeln zurückzugehen, welche mich zu Glauben und Kirche gebracht haben und Jugendliche, in diesem für sie so von Veränderungen geprägten Lebensabschnitt begleiten, unterstützen und mit ihnen arbeiten zu können.

Von daher kann ich es gar nicht erwarten, Euch endlich kennenzulernen, gemeinsame Aktionen zu unternehmen und tolle Erlebnisse mit Euch zu haben.

 

 

Text: Tobias Zitko; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Sommerfreizeit Toskana

12 Tage Sonne satt, 35 Mitstreiter_innen, hauseigener Pool, uriges, altes, einsames Steinhaus, riesige Terrasse mit Couchlounge, großer Pizzaofen und die einzigartige liebliche toskanische Landschaft mit ihren sanften Hügeln und Olivenhainen… Sommerfreizeit 2022…

Mit einer anstrengenden nächtlichen Busfahrt begann am 19. August das Abenteuer. Vor Ort in Montaione haben wir dann Stück für Stück das Grundstück in Beschlag genommen, bis die Reinigungskräfte das letzte Zimmer geputzt und der Pool gereinigt war… aber Warten steigerte nur die Vorfreude.

Die folgenden Tage lernte sich die Gruppe bei unzähligen witzigen wie spannenden Spielen immer besser kennen und mit einer aufregenden Wanderung begannen auch unsere geplanten Tagesausflüge in die Region. Weil wir vom Wanderweg abkamen, lernten wir Luciano Spalletti kennen, dessen Ferienresort wir durchwanderten. Dort, zwischen Tennisplatz und Pool, wollte niemand eine schwitzende deutsche Wandergruppe. Nur Luciano hatte Spaß uns über die Anlage zu führen und genoss es sichtlich, dass ihn niemand erkannte (Gruppenfoto oben rechts). Luciano ist Fußballtrainer des ACC Neapel und u.a. ehemaliger Trainer von AS Rom und Inter Mailand… Das gab er uns noch mit auf den Weg, als er uns wieder zurück auf unseren Wanderweg führte…
In den weiteren Tagen ging es noch nach Florenz (DIE Herzkammer der italienischen Renaissance, zum Schiefen Turm von Pisa, in die Bucht von Baratti (einem der schönsten toskanischen Strandabschnitte am Mittelmeer) und ins mittelalterliche Manhattan Italiens: San Gimignano.

Aber auch rund um unser Haus haben wir uns gerne aufgehalten. Das Programm am Vormittag und in den frühen Abendstunden sorgte für viel Spaß, Bewegung und kreatives Austoben. Die Mittagshitze versuchen wir im Pool oder im Schatten mit viel Genuss und italienischer Gelassenheit über uns ergehen zu lassen.

Highlight neben dem Ambiente unserer Unterkunft mit all ihren Vorzügen, der Gruppe selbst und den beeindruckenden Ausflügen war letztlich der letzte Abend am Haus. In feierlichen Ambiente, bei Sonnenuntergang und in chicen Klamotten feierten wir unseren Galaabend mit Abendmahl und integrierten 3-Gänge Menü. Danach wurde bis in die Nacht getanzt und gefeiert.

Am 31. August stiegen wir rührselig und sehr müde in den Nachtbus in die Heimat. Reich beschenkt mit neuen Freundschaften, Erfahrungen und Bildern kamen wir am 1. September wieder in Passau an. Danke an alle, für diese unvergessliche gemeinsame Zeit.

Bilder… gibts ausreichend in unserer Galerie unter SommerFZ Toskana 08/2022. Wer also neugierig ist, den Sommer, die Freizeit, die Gemeinschaft nochmal revue passieren lassen möchte, in Erinnerungen schwelgen möchte… viel Spaß beim rührselig werden, beim Erinnern, beim innerlichen und lauten Schmunzeln… es war einfach herrlich, DANKE und bis bald… vielleicht ja zum Herbstkonvent.

 
 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

EJ-On-Mehrtagestour

Mal abschalten und an die Grenzen gehen, bei 60km an der Ilz gemeinsam durchziehen!
Unter diesem Motto ging es vom 1. bis 4. August mit der Evangelischen Jugend auf Mehrtagestour. Gepackt wurde Zelt, Isomatte, Schlafsack, Müsliriegel, das Nötigste und dann ging es hinein in die schöne Natur beginnend an der Halser Ilzschleife. Mit gemütlichen Pausen bewältigten wir dann die ersten Kilometer bis nach Ruderting. Neben dem schönen Rotwildgehege des Schätzelhof´s verbrachten wir nach einer stärkenden Mahlzeit unsere erste Nacht und brachen am nächsten Tag Richtung Schrottenbaummühle auf.  Dort angekommen wurde sich dann mit Feuerstein und Feuerholz am Lagerfeuer versucht. Ob es funktioniert hat? Sagen wir so: Hungrig ist keiner mehr ins Bett. Der dritte Tag erlaubte dann etwas Entspannung in der Ilztalperle Perlsreuth, von wo es dann noch zum Zeltplatz Messerschmidmühle weiterging. Den letzten Abend verbrachten wir dann mit einem leckeren Eintopf, einer besinnlichen Abendacht, und lustigen Gesprächen am Lagerfeuer. Das letzte Stück zeigte uns dann nochmal die Schönheit unserer Umgebung in der Buchberger Leite. Zusammenfassend waren es 60km in vier Tagen voller Outdoorleben, Survivalaction, Gemeinschaft, Schweiß und lustiger Erlebnisse, die jeder von uns einfach mal genießen konnte.

Wie wir die Tage so hausiert und geschwitzt haben? Werft einen Blick in die Galerie: EJ-On-Mehrtagestour 08/2022.

Text: Maximilian Sperber; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau