Frühjahrskonferenz im Kirchenkreis Rgb

Am Wochenende von 25. – 28. März 2022 fand die Frühjahrskonferenz der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Regensburg (Niederbayern & Oberpfalz) statt. Unter den aktuellen Infektionsschutzauflagen (2G+) konnte das Wochenende in der Jugendtagungshaus Geiselhöring (Dekanatsbezirk Regensburg) realisiert werden.

Unter dem Motto „Auf ein Bier!?“ beschäftigte sich die Konferenz mit dem Thema Alkohol und Drogen in der Jugendarbeit. Sucht-Therapeut Thomas Kübler klärte ganz allgemein über die individuelle und soziale Dimension von Sucht und ihre Hintergründe auf, während der angehende Mediziner Jacopo Stickdorn die medizinische Seite erläuterte. Zwei Polizeibeamte standen zusätzlich für rechtliche Fragen zu Verfügung. Somit wurde am Vormittag aus pädagogischer, medizinischer und rechtlicher Sicht über Prävention, Regeln und Umgang mit Drogen aufgeklärt und das Handeln in der eigenen Jugendarbeit reflektiert. Hinzu kamen Fallbeispiele aus eigener Praxis der Jugendlichen, welche im Plenum diskutiert wurden.

Untermauert wurde das Wissen am Nachmittag zusätzlich mit zwei spannenden und abwechslungsreichen Workshops, welche das Thema ganz praktisch verfestigt haben. Thomas Kübler ließ uns durch erlebnispädagogische Angebote in die Rolle eines Suchterkrankten hineinversetzen, während wir bei Jacopo Stickdorn unsere medizinischen Erste-Hilfe-Kenntnisse auffrischen konnten, um im Ernstfall Handeln zu können. Laut Feedback der Teilnehmenden war es schön, nicht nur informelles und sachliches Wissen vermittelt zu bekommen, sondern auch praktisch mit Beispielen und Workshops in das Thema einzutauchen. Die Dekanatsgruppen konnten viel mitnehmen was nun in den eigenen Jugendgruppen und Teams besprochen wird, um diesem Thema keinen „blinden Fleck“ mehr zu bieten.

Am Sonntag ergingen beim Geschäftsteil Berichte von der Landesebene, der Bezirksjugendringarbeit und der Ökumene. Wahlen standen turnusmäßig nicht an.

Die nächste Konferenz im Herbst findet von 11. bis 13. November 2022 in der Altglashütte (Dekanatsbezirk Weiden) statt und wird sich der Spielepädagogik widmen.

Bildes des Wochenendes findest du in der Galerie unter FrühjahrsKiKK Regensburg 03/2022.  😉 

 

Text: Maximilian Sperber; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

EJ-Quiz-Night 03/2022

💸„Passaus next Top Millionär!“💸
Unter diesem Titel hat unsere EJ-Quiz-Night gestern stattgefunden. Wir durften uns in verschiedenen Kategorien batteln, um wertvolle Preise zu gewinnen.
Unsere Gewinner🏆 waren:
1. Die coolen Quiz Quallen🐙
2. Das A-Team👊
3. Die Corona Elite😷
Als Preis gab es für den Ersten Platz jeweils einen 50% EJ-Merch Gutschein, für den Zweiten einen Getränkegutschein für kommende Freizeiten und für den Dritten einen Gutschein fürs Bett überziehen. Herzlichen Glückwunsch an unsere Gewinner.
Zudem herzlichen Dank👏 auch an das Vorbereitungsteam, welches wirklich eine super Arbeit💯 im Vorfeld geleistet hat. Es war dank euch ein sehr lustiger Abend mit 🐐-starken Fragen die ihr euch überlegt habt.
 

Text: Maximilian Sperber; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

EJ-Movie-Club 03/2022

Heute musste der Film “Halbe Brüder” durch die kritischen Ohren und Augen des EJ-Movie-Clubs. 💪 Erstaunlicherweise war das erste Bauchranking besser als die Summe der Einzelbewertungen… aber wie auch immer, wir hatten eine Menge Spaß drum rum und währenddessen. 😎 Next EJ-MovieClub ist am Mittwoch, 20.April (2.Osterferienwoche).
 

Text: Maximilian Sperber; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Frühjahreskonvent 2022

 

Am Wochenende vom 18. – 20. März sind wir für den Frühjahreskonvent 2022 wieder in unserer geliebten Jugendtagungstätte Rammelsbach zusammengekommen. Zu Beginn durfte sich am Freitag nochmal jeder testen und dann ging es auch schon los mit kleinen Kennenlernspielen. Jeder stellte sich kurz der Gruppe vor, wo wir auch schon beim Thema des “Ich”-Konvents gelandet sind. Es ging ganz um die Fragen “Wer bin ich selbst?”, “Was macht mich aus?” und “Wo liegt meine Komfortzone und wo endet sie?”. Am Abend haben wir uns mit diesen Fragen auch schon grundlegend beschäftigt mit abwechslungsreichen Stationen, welche uns zum Reflektieren angeregt haben. Nach einer schönen Andacht konnten wir dann den Abend entspannt ausklingen lassen, mit kleinen Gesellschaftsspielen, Sing-Star und gemütlichem Beisammen sein.

 

Am Samstag ging es morgens direkt weiter mit verschiedenen Workshops, (Wohlfühlworkshop, Motivationsworkshop und Gesprächsworkshop über Zufall, Bestimmung und Glaube) welche jeder nach Interesse aufsuchen konnte. Hier sind die einen tief in theologische Diskussionen versunken, während andere mit Gesichtsmasken und Atemübungen einfach mal entspannt haben. Nach dem leckeren Mittagessen gab es eine kleine “Ich-Zeit”, die in Stille jeder für sich nutzen konnte, um sich Gedanken über die eigene Vergangenheit, Gegenwart  und Zukunft zu machen. Nach dieser kleinen Gedankenreise sind wir hinaus und konnten bei verschiedenen erlebnispädagogischen Angeboten über uns hinauswachsen. Es ging z.B. über die Slackline und blind über das ganze Fußballfeld. Hier musste man ganz auf seine Mitmenschen vertrauen und ihnen die Kontrolle übergeben. Abends forderten uns diverse theaterpädagogische Einheiten und Improtheater-Übungen als Individuum und uns als Gruppe heraus.

 

Am Sonntag stürzten wir uns nach Packen und Putzen in den Geschäftlichen Teil, der Vollversammlung (VV) der Evangelischen Dekanatsjugend Passau. Hier behandelten wir einen wichtigen Antrag zum Thema “Vielfalt” in unserer Evangelischen Jugend. Nach einem informativen Austausch und intensiver Diskussion haben wir beschlossen, dass der Leitende Kreis (LK) nun nicht mehr geschlechterparitätisch besetzt werden muss. Damit wird das Wahlprozedere vereinfacht und erleichtert die Kandidatur für queere Ehrenamtliche. Dies sorgt für einen gerechteren, zeitgemäßen und respektvolleren Umgang ganz im Sinne der gelebten Nächstenliebe.

Bildes des gemeinsamen Wochenendes findest du in der Galerie unter Frühjahrskonvent 03/2022.  😉 

 

Text: Maximilian Sperber; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Neuer Praktikant am Stizzl

Hey,

Ich bin der Max Sperber, 23 Jahre alt und komme aus der Nähe von Nürnberg im schönen Frankenland. Ich studiere Soziale Arbeit in Verbindung mit Diakonik an der Evangelischen Hochschule Nürnberg und werde mein Praktikumssemester von März bis September bei euch in der Evangelischen Dekanatsjugend Passau machen.

Kurz ein paar Fakten zu mir. Ich bin leidenschaftlicher Musikhörer probiere mich hier gerne auch mal am Mischpult aus. Wenn es mir innen zu viel wird mache ich auch gerne draußen verschiedenes im sportlichen Bereich. Zu einer Kaffeepause mit Milchbrötchen kann ich grundsätzlich nie nein sagen.

Ich freue mich schon euch kennenzulernen und aus ganz vielen Freizeiten und Jugendbildungsmaßnahmen legendäre Momente mit euch zu machen.

Wir sehen uns!
#peaceout euer Max

 

Text: Maximilian Sperber; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Digitaler EJ-Stammtisch 02/2022

Gestern war unser letzter geplanter EJ-Stammtisch in digitaler Form für dieses Jahr. Wir hatten eine unterhaltsamen und lustigen Abend mit verschiedenen online Spielen, wie zum Beispiel Gartic Phone, Skribble … . Als nächstes geht am 21.05. wieder in Präsenz weiter. Wir freuen uns schon euch alle wieder in “real” zu sehen. 
 

Text: Maximilian Sperber; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

EJ-Movie-Club 02/2022

Auch das war das vergangene WE: Der erste EJ-Movie-Club nach Monaten. 🤗 Dabei streamen wir via Teleparty synchron einen Filmvorschlag eines Clubmitglieds, chatten während des Schauens, führen ein Filmnachgespräch und geben EJ-Movie-Stars. 😎 Diesmal: Die Welle 🌊 Du willst das nächste Mal (22.März) auch mit am Start sein? Dann melde dich bei deinem Jugendwerk!!! 😉
 

Text: Maximilian Sperber; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

EJ on Ice

Als erste Aktion in Präsenz im noch relativ frischen Jahr 2022 ging es am 19. Februar mit dieser munteren Truppe in die Eishalle Passau. Organisiert von unserer ehrenamtlichen Ali haben sich insgesamt 11 Jugendliche gefunden, die sich von ihr aufs “Glatteis” haben führen lassen.  😎 Danke an alle Eisprinzessinnen und Prinzen fürs Kommen und den schönen gemeinsamen Nachmittag!

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Neues Programmheft am Start

Auch Anfang 2022 starten wir mit einem neuen Programmheft für die erste Jahreshälfte in das “neue” Jahr. Anfang Februar ging es in den Versand an viele Ehrenamtliche, Jugendliche, Ex-Konfis, Kinder, Freunde und Partner. Auf 28 Seiten gibt es so einiges zwischen Berichten aus dem letzten Jahr und vielen neuen und coolen Aktionen und Ausschreibungen in 2022 zu entdecken. Solltest du aus unerfindlichen oder nachvollziehbaren Gründen (umgezogen, schon länger nicht mehr dabei gewesen) leer ausgegangen sein oder jetzt neugierig geworden sein: Zögere nicht uns das wissen zu lassen und schick eine Mail (jugendwerk[at]ej-passau.de) mit deiner aktuellen Adresse rein und wir lassen dir noch ein druckfrisches Exemplar zukommen. Ansonsten sollten in den nächsten Tagen auch in vielen Evangelischen Kirchengemeinden unseres Dekanatsbezirks unsere Programmhefte ausliegen. Wenn dir das aber alles viel zu lange dauert, dann findest du auch eine Webversion als pdf in unserem Downloadbereich. 😉

P.S.: Auch mal unseren Slider oder die Veranstaltungsleiste gecheckt?! Da findest du auch alle Aktionen und Freizeiten der nächsten Monate.

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Nacht der Lichter 2021

Wie zu erwarten, war die diesjährige Nacht der Lichter am 26.11.2021 immer noch massiv von der Pandemie beeinflusst. Wie bereits letztes Jahr musste sich das ökumenische Projekt eines Taizégebetes im Stephansdom Passau mit meditativem Gesang von Gemeinde und Chor, Stille, Gebet und tausenden Besuchern pandemiebedingt neu erfinden. So wurde wieder dezentral an verschiehenen Orten in der Region eine “kleine” Nacht der Lichter gefeiert. Stets zur gleichen Uhrzeit, mit den gleichen Liedern und Gebeten. So galt das Motto: Getrennt duch Corona – verbunden im Taizé Gebet.  🙂 Ein kleines Zuckerl war ein echter Chor im Dom, der uns mit wunderschönen Liedern und Gesängen aus Taizé verzauberte. Wir haben wie jedes Jahr mit ein paar Leuten bei Fürbitten und Lesung mitgeholfen und hatten einen besinnlichen Abend. Wir hoffen, dass auch all jene Besucher und Mitwirkende an den anderen Stationen der diesjährigen Nacht der Lichter im Evangelischen Dekanat und der Diözese Passau eine gute und schöne Zeit hatten.

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau